Essen HBF: Unten hui, oben pfui

Es ist nicht gelungen, die Bereiche, in denen sich Reisende aufhalten, ansprechend zu gestalten. So sind die Bahnsteige trist grau in grau gehalten, die verkürzten Schürzen an den Bahnsteigdächern halten den Regen nur unzureichend ab.

Essener Hauptbahnhof am 25.12.2009 mittags am Bahnsteig

Angesichts der aktuellen Bäderdiskussion in Essen stellt sich die Frage, ob die Bahnsteige des Hauptbahnhofes künftig als Ersatz für geschlossene Freibäder herhalten sollen. Pfützen auf den Bahnsteigen als Bademöglichkeit – und vorher eine kalte Dusche durch Schrägregen? Es ist ein Trauerspiel, wie lieblos und obendrein funktional unzureichend die Gestaltung der Bahnsteige ausgefallen ist.

Vorbild für die Einkaufsstadt Essen?

Schnäppchen, gesehen in Berlin, Kurfürstendamm am 25.12.2009

Schnäppchen Schnäppchen

Vielleicht gelingt es ja wenigstens, die vielen reichen Menschen zum Einkaufen in den Essener Bahnhof zu locken …

Dieser Beitrag wurde unter Essen, Offene Worte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.