Desperados wollen mitten in der WM Menschen für Politik interessieren

Die Ruhrbarone sind wegen ihres Journalismus bekannt geworden und schon deswegen gewürdigt worden: Hier !

Eine spannende Geschichte ist dem Ruhrbaron jedoch gerade entgangen: Macht nichts. Ich habe mir die Mühe gemacht den Artikel zu schreiben, den die Ruhrbarone hätten schreiben können: ( Den Ruhrbaronen in den Mund gelegt.)

Desperados wollen mitten in der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 Menschen für Politik interessieren.

In einem verzweifelten Versuch sich trotz WM Gehör zu verschaffen, sind die Initiatoren des Wülfrather Appells auf einen fußballfreien Tag der WM ausgewichen,  um mit einer groß angelegten Kampagne auf die Sparpakete hinzuweisen, die am 9.Juli im Bundestag beschlossen werden. Ob die Proteste angestoßen werden können bleibt hingegen mehr als fraglich, denn Menschen, die die ganze Woche über Fußballspiele verfolgt haben, werden an einem fußballfreien Tag nicht ausgerechnet mit Pappschildern herumlaufen.

Ausserdem gilt inzwischen als erwiesen (uns liegt eine Email vor), dass sich hinter dieser Aktion, die angeblich von einem Kreis linker Medienmacher initiiert worden sei, in Wirklichkeit M. steckt. (Wir hatten über ihn berichtet)
Trotz WM werden wir am Ball bleiben und weiter darüber berichten !

Dieser Beitrag wurde unter Offene Worte, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.